Wirtschaftsmediation, CCI (IHK)

  • Begrifflichkeit: Das Mediationsverfahren ist ein außergerichtliches Konfliktbearbeitungsverfahren. Die Beteiligten bestimmen ihren Lösungsweg selbst; die allparteiliche Mediatorin leitet das Verfahren und achtet auf vollständige Konflikterfassung und nachhaltige Lösung. Hierzu gehört bei mir auch die rechtssichere Gestaltung der Lösung. Ich verfüge über eine Auswahl von Notaren, die beurkundungspflichtige Verträge, beispielsweise im Gesellschaftsrecht und in Scheidungsverfahren entsprechend erstellen. In einem laufenden Gerichtsverfahren kann jede Partei die Gerichtsmediation durch einen Richter als Mediator beantragen. Die Rechtsgrundlage ist nachzulesen unter dem link: https://www.gesetze-im-internet.de/mediationsg.
  • Benefit: Aufgrund meiner langjährigen Erfahrung als Rechtsanwältin halte ich die Lösungsalternative eines Mediationsverfahren stets für bedenkenswert. Aus meiner Erfahrung als Rechtsanwältin in der anwaltlichen Begleitung einer Partei ist die Mediation kosten- und nervensparend, effektiv und nachhaltig.  Als Wirtschaftsmediatorin, CCI,  erfahre ich stets die Erleichterung der Medianten, dass die Bürde des Streits abgelegt werden kann. Die Schweigepflicht der Mediatorin und die Vertraulichkeit im Verfahren schaffen einen sicheren Raum. Mit meiner Praxis setze ich die Visualisierungsmethodik und meinen Methodenkoffers voller charakteristischen Skills der Konfliktbearbeitung ein. Die Protokollerstellung nach jeder Sitzung gewährleistet die Nachvollziehbarkeit und Klarheit für alle Beteiligten. Im Fazit bestätigt jeder Beteiligte den Mehrwert einer Mediation über die gefundene Konfliktlösung hinaus. Ich arbeite mit Notaren, die auch die Formbedürftigkeit einer Konfliktlösung Rechtswirksam umsetzten.

Mediationsschwerpunkte